Fördermittel für Bauherren (Neubau)

Welche Förderungen Sie für ein Neubauprojekt vom Staat bekommen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Fördermittel für Neubauprojekte

Sie planen den Bau eines Eigenheims? Ein großer Schritt im Leben! Dabei können Sie viele Dinge selbst bestimmten und Ihren Traum von den eignen vier Wänden verwirklichen. Das gilt auch für Förderprogramme in Deutschland: Denn je energieeffizienter Sie bauen, umso größer ist der Tilgungszuschuss bei einem Förderkredit.

 

Welche Fördermöglichkeiten gibt es für den Neubau eines Eigenheimes?

Gerade für junge Paare oder Familien ist das Haus im Grünen noch immer sehr gefragt und stellt eine sehr wegweisende Entscheidung im Leben dar. Das eigene Haus zu bauen oder zu kaufen ist natürlich auch immer eine finanzielle Herausforderung.

Die passende Finanzierung zu finden ist gar nicht so leicht und erfordert einige Termine mit Finanzberatern oder der Hausbank. Zusätzliche Erleichterung für junge Häuslebauer stellen die staatlichen Förderungen dar. Die bekanntesten Programme sind dabei die der KfW.

Staatliche Fördermöglichkeiten für den Neubau durch die KfW

Die KfW oder Kreditanstalt für Wiederaufbau gibt Bauherren günstige Kredite und Förderungen für verschiedene Punkte rund um das Thema Hausbauen.

Die Fördermöglichkeiten des Staats bilden also einen wichtigen Bestandteil für die Eigenheimfinanzierung dar. Für Bauherren, die besonders energieeffizient bauen wollen, eignet sich vor allem das Programm 153: Energieeffizient bauen.

 

Was wird gefördert?

Finanziert werden Neubauten und der Ersterwerb eines KFW-Effizienzhauses 40 Plus, 40 oder 55 oder eines vergleichbaren Passivhauses. 

Grundsätzlich gilt es zu unterscheiden, ob es sich um ein Neubauvorhaben handelt oder einen Ersterwerb.

 

Neubau

  • Neubau von Wohngebäuden
  • Erweiterung bestehender Gebäude
  • Asubau von vormals nicht beheizten Räumen zu neuen Wohneinheiten
  • Finanzierung der Bau- und Baunebenkosten (ohne Grundstückskosten)
  • Finanzierung der Kosten für Beratung, Planung und Baubegleitung

 

Ersterwerb

  • Finanzierung des Kaufpreises inklusive Nebenkosten

Wie viel Geld gibt es für das energieeffiziente Bauen und wie staffeln sich die Tilgungszuschüsse?

Grundsätzlich gewährt die KfW Bank Darlehen für 100% der förderfähigen Investitionskosten inklusive der Nebenkosten wie z. B. Planungsleistung oder Energieberatung. Allerdings bis zu einem Höchstbetrag von maximal 100.000€ pro Wohneinheit.

Zusätzlich zum Darlehen gibt es je nach Effizienz – Standard verschieden hohe Tilgungszuschüsse. Je niedriger die KfW-Effizienzhaus Kennzahl ist, desto besser ist das energetische Niveau des Gebäudes und umso höher fallen die Zuschüsse aus.

Effizienzhaus (Tilgungs-)Zuschuss in % je Wohneinheit
Betrag je Wohneinheit
KfW-Effizienzhaus 40 Plus: 25% von. maximal 150.000 Euro Kreditbetrag/förderfähigen Kosten bis zu 37.500€
KfW-Effizienzhaus 40: 20% von. maximal 120.000 Euro Kreditbetrag/förderfähigen Kosten bis zu 24.000€
KfW-Effizienzhaus 40 Erneuerbare Energie-Klasse oder Nachhaltigkeits-Klasse: 22,5% von. maximal 150.000 Euro Kreditbetrag/förderfähigen Kosten bis zu 33.750€
KfW-Effizienzhaus 55: 15% von. maximal 120.000 Euro Kreditbetrag/förderfähigen Kosten bis zu 18.000€
KfW-Effizienthaus 55 Erneuerbare Energie-Klasse oder Nachhaltigkeits-Klasse: 17,5% von. maximal 150.000 Euro Kreditbetrag/förderfähigen Kosten bis zu 26.250€

 

Wichtig:

  • Der Antrag ist vor Beginn der Maßnahmen zu stellen
  • Ein von der KfW anerkannter Sachverständiger ist für die Unterstützung des Bauherren für die Planung, Antragsstellung und Durchführung erforderlich

Fördermittelberatung und Beantragung
durch einen Experten

Baumaßnahmen an sich sind schon ein komplexes Thema, durch die vielen Auflagen und Vorschriften wird energieeffizientes Bauen nicht einfacher. Damit Sie den Überblick behalten und sich in guten Händen befinden, ist es sinnvoll einen spezialisierten Energieberater mit an Board zu haben. Dieser unterstützt Sie bei der Planung und überwacht die Ausführung der Arbeiten.


Wenn Sie Fördermittel bei der KfW beantragen wollen, brauchen Sie ihn auf jeden Fall. Für die Baubegleitung bekommen Sie bis zu 4.000 Euro Zuschuss extra vom Staat.

Fördermittel: FAQ

Häufige Fragen zu Fördermitteln.

Welche Fördermittel-Zuschüsse gibt es bei Neubau?

Wenn Sie in der heutigen Zeit bauen oder eine neue Immobilie kaufen wollen, können Sie in der Regel mit KfW-Fördermitteln rechnen. Besonders attraktiv sind dabei die hohen Tilgungszuschüsse für energieeffziente Neubauten, sowie das Baukindergeld.

Image

+49 (0) 151 - 172 773 00

info@planung-digital.de

Termine nach Vereinbarung.

digitale Bauplanung
Andreas Klingerbeck
Rathausstraße 4
D - 94379 St. Englmar

Haben Sie noch offene Fragen?